Mit Erdwärme

können Sie Heizen und dabei Geld sparen.

Die Nutzung von Öl und Gas für Heizzwecke wird immer kostspieliger, zudem sind die genutzten Rohstoffe nicht unendlich vorhanden. Erdwärme dagegen ist nahezu unerschöpflich. Die Nutzung von Erdwärme zum Heizen und Kühlen ist damit dauerhaft preisgünstig und zugleich umweltschonend.

Entgegen einem verbreiteten Irrglauben gilt dies nicht nur für Neubauten sondern auch für Altbauten.

Die Anschaffung einer Erdwärmeheizung ist eine Investition in die Zukunft .
Sie ist

Nach heutigem Stand der Technik lässt sich die oberflächennahe Erdwärme sehr gut zum Beheizen und Kühlen von Gebäuden nutzen. Mit Erdwärme und einer Wärmepumpe lässt sich so ein leistungsstarkes Heizsystem installieren. Hinzu kommt, dass die Erdwärme-Technik wartungsarm und laufruhig ist.

Das Erdreich und das Grundwasser dienen dabei als Wärmequellen. Die einfachste Methode um Erdwärme zu nutzen, ist der Einbau von Erdwärmesonden in das Erdreich.

Erdwärmeheizungen im Gebäudebestand werden mit bis zu 7250,- € vom Staat gefördert! Wir unterstützen Sie gern bei der Antragstellung!

Irrtümer vorbehalten. Verbindliche Informationen stellen BMWi, BAFA und KfW zur Verfügung. Zusätzlich finden Sie hier den offiziellen Flyer des BMWi.
Weitere Informationen finden Sie zudem auf der Seite des
Bundesverbandes für Geothermie.